Frauengymnastik und Rückenschule mit einer Physiotherapeutin

Im Vordergrund dieses Angebotes stehen gymnastische Übungen unter fachlicher Anleitung einer Physiotherapeutin, sowie kleine Spiele, die hauptsächlich mit großen Gymnastikbällen ausgeführt werden. Die Frauen bleiben in Bewegung, kräftigen ihre Muskulatur und beugen der Entstehung von Demenz vor. Darüber hinaus wird durch die Gymnastik das im Alter oft schwache Becken gestärkt und Schmerzen können so gelindert werden. Während der Kurse herrscht eine harmonische und entspannte Atmosphäre. Es werden freudige Gespräche geführt, kleine Späße gemacht und Neuigkeiten ausgetauscht. Die aktiven Teilnehmerinnen kommen, wie sie selbst sagen, um Spaß zu haben, beisammen zu ein, soziale Kontakte zu pflegen und sich fit zu halten. Die Motorik, die während des Kurses erlernt wird, schult den Geist und durch den Sport bleibt die Beweglichkeit erhalten oder auch verbessert.

Kursleitung: Physiotherapeutin Anke Plentz


Termine: Montags 8:30 Uhr und 10:30 Uhr






Frauenfitness mit einer Physiotherapeutin

Unter sachkundiger Anleitung haben die Teilnehmer/innen die Möglichkeit sich fit zu halten und ihre Tiefenmuskulatur auf einfache Art und Weise zu trainieren und zu kräftigen.

Kursleitung: Physiotherapeutin Anke Plentz


Termine: Montags 9:30 Uhr




Yoga

In diesem Yogakurs verbinden wir Atmung und Bewegung miteinander, so dass ein kraftvoller und dynamischer Ablauf entsteht. Der gesamte Körper wird dabei gekräftigt und insgesamt beweglicher.

Weiterhin helfen Meditationen und Atemübungen dabei, den Körper und Geist bewusster wahrzunehmen.

Nach dem aktiven Teil der Stunde wird der Fokus auf die Dehnung und Entspannung des Körpers gelegt.

Kursleitung: Yogalehrerin Heike Spindler

Termine: Dienstags um 16:00 Uhr

Informationen und Anmeldung unter willkommen@yoga-ilmenau.de oder 017623494462

 





Fit werden mit ZUMBA®-Gold

ZUMBA® verbindet lateinamerikanische Tanzstile, wie Salsa, Samba oder Mambo mit Elementen aus dem Aerobic und ist ein anspruchsvolles Training für den ganzen Körper.

Das ZUMBA®-Gold-Programm beinhaltet einfach erlenbare, an die Konditionen der TeilnehmerInnen angepasste Bewegungen und Schrittfolgen und ist deshalb bestens geeignet, die Fitness zu erhalten und Kondition zu verbessern. Tänzerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Zum Kurs sollten bequeme Sportkleidung und feste Turnschuhe sowie etwas zum Trinken mitgebracht werden.


Kursleitung: Tanzlehrerin und zertifizierte ZUMBA®-Instruktorin Edina Bock-Pasti

 

Termine: Dienstags 15:45 Uhr

Der Kurs pausiert im Moment. Eine Fortsetzung ist für den Sommer 2023 geplant und wird rechtzeitig bekannt gegeben.



Pilates – das systematische Ganzkörper-training zur Kräftigung der Muskulatur

Joseph Hubertus Pilates (1883–1967) begründete das nach ihm benannte Übungssystem, ein systematisches Ganzkörpertraining zur Kräftigung der Muskulatur, primär der Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur, um eine korrekte und gesunde Körperhaltung zu erzielen.
Pilates beruht dabei auf der Beobachtung des eigenen Körpers, mit dem Ziel, die Muskeln mit Hilfe der Selbstwahrnehmung und im Einklang mit der Atmung zu steuern. Es dient dem Wahrnehmungs-, Stabilisations-, Koordinations-, Muskelgleichgewichts- und Haltungstraining.

Body Balance Plates (BBP) nach Kurt Rotter (2002), stellt eine Erweiterung des klassischen Pilates auf medizinischer und physiotherapeutischer Basis dar. Durch eine individuell angepasste Übungsauswahl werden viele Muskelgruppen angesprochen. BBP eignet sich für Frauen und Männer jeden Alters.

Kursleitung: Physiotherapeutin Evelyn Hegenbarth

 

Termine: Montags 17:30 Uhr

              Dienstags 17:30 Uhr  


Weitere Informationen können Sie telefonisch unter 03677/203801 oder per e-mail unter e.heg@gmx.de einholen.



Kurs Kombitraining – das Training für den ganzen Körper

Haben Sie Rückenbeschwerden, Kopf- oder Nackenschmerzen?

Sie sind mit Ihrer Figur unzufrieden oder wollen möglichst schnell körperlich wieder fit werden?

Dann sind Sie hier genau richtig – denn hier purzeln die überflüssigen Pfunde und Sie haben endlich die Möglichkeit die Tiefenmuskulatur auf einfache Art und Weise zu kräftigen.

In einer Sportstunde werden verschiedene Trainingsarten, wie zum Beispiel das Training auf dem Trampolin und das Training mit einer Wackelstange, dem so genannten Flexi-bar und das klassische Bauch – Beine – Po Training, miteinander kombiniert. Ein Mix der den Körper optimal kräftigt ohne Schaden anzurichten.

Kursleitung: Sandra Groß

 

Termine: Der Kurs pausiert im Moment. Eine Fortsetzung wird rechtzeitig bekannt gegeben.


Bürogymnastik – Fitness und Entspannung nach der Arbeit

Wer den ganzen Tag im Büro am Schreibtisch sitzt und auf den Computerbildschirm schaut, leidet oft an Verspannungen, Nacken- und Rückenschmerzen. Dabei können schon einige Minuten Bürogymnastik pro Tag helfen, solchen Beschwerden vorzubeugen. Außerdem fördert Gymnastik die Leistungsfähigkeit und Konzentration.
Im Kurs Bürogymnastik erlernen Sie physiologische Bewegungsabläufe und Übungen die Sie auch nach dem Kurs sicher beherrschen und die Ihnen eine deutliche Besserung bescheren.

Kursleitung: Hannelore Köbe

 

Termine: Dienstags 19:15 Uhr


Fit werden mit dem Mutter-Tochter-ZUMBA®


ZUMBA® verbindet lateinamerikanische Tanzstile, wie zum Beispiel Salsa, Samba, Mambo mit Elementen aus dem Aerobic und ist ein anspruchsvolles Training für den ganzen Körper.

Das ZUMBA®-Mutter-Tochter-Programm beinhaltet einfach erlernbare Bewegungen und Schrittfolgen und ist deshalb bestens geeignet für aktive Mütter und Töchter, die ihre Fitness erhalten oder ihre Kondition verbessern wollen. Tänzerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Zum Kurs sollten bequeme Sportkleidung und feste Turnschuhe sowie etwas zum Trinken mitgebracht werden.


Kursleitung: Tanzlehrerin und zertifizierte ZUMBA®-Instruktorin Edina Bock-Pasti

Termine: Der Kurs pausiert im Moment. Eine Fortsetzung wird rechtzeitig bekannt gegeben.

ZUMBA® für Jugendliche


ZUMBA® verbindet lateinamerikanische Tanzstile, wie zum Beispiel Salsa, Samba, Mambo mit Elementen aus dem Aerobic und ist ein anspruchsvolles Training für den ganzen Körper.

Das ZUMBA®-Mutter-Tochter-Programm beinhaltet einfach erlernbare Bewegungen und Schrittfolgen und ist deshalb bestens geeignet für aktive Mütter und Töchter, die ihre Fitness erhalten oder ihre Kondition verbessern wollen. Tänzerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Zum Kurs sollten bequeme Sportkleidung und feste Turnschuhe sowie etwas zum Trinken mitgebracht werden.


Kursleitung: Tanzlehrerin und zertifizierte ZUMBA®-Instruktorin Edina Bock-Pasti

 

Termine: Der Kurs pausiert im Moment. Eine Fortsetzung wird rechtzeitig bekannt gegeben.




Seniorentanz

Wer sich regelmäßig bewegt lebt gesünder, bleibt länger fit und fühlt sich wohler. Tanzen ist die ideale Möglichkeit, sich bis ins hohe Alter körperliche und geistige Fitness und Lebensfreude zu erhalten.

Die Bewegungen trainieren nicht nur ihren Körper, die Konzentration auf  Schrittfolgen und Kombinationen fordert auch das Gehirn heraus. Das zeigt eine Studie von Bochumer Forschern, wie die Gesellschaft für Gehirntraining berichtet. Dabei verbesserten Senioren im Vergleich zu einer Kontrollgruppe bei einem Tanzkurs ihr Gedächtnis, ihre Wahrnehmung und Aufmerksamkeit sowie ihr Balancegefühl. Die Effekte zeigten sich schon nach einem Tanztraining einmal pro Woche über 6 Monate hinweg.

Das Tanzen wirkt automatisch wie ein motorisches Training, weil die verschiedenen Bewegungsabläufe und Balance-Übungen die Koordination und das Gleichgewicht trainieren. Die Bewegungen dienen damit als Sturz-Prophylaxe und helfen den Senior*innen, sich sicher durch den Alltag zu bewegen.
Anders als bei vielen Sportarten bekommen Tänzer häufig gar nicht mit, dass sie sich viel bewegen. Sie sind tief in der Musik und den rhythmischen Bewegungen gefangen. Denn Tanzen erfordert höchste Konzentration und eine gute Koordination – Kopf und Körper müssen dabei perfekt zusammenarbeiten. Die positiven Effekte kommen quasi nebenbei: Das Herz-Kreislauf-System und die Muskeln werden gestärkt, die Beweglichkeit und die Ausdauer trainiert und der Kopf auf Lebensfreude geschaltet. Und schon eine Stunde zu flotter Musik verbraucht etwa 360 Kalorien! Kurz: Tanzen ist wie eine Therapie, die aber nicht als solche wahrgenommen wird.

Tanzen birgt darüber hinaus nur ein geringes Verletzungsrisiko und wirkt zahlreichen altersbedingten Erkrankungen entgegen. Bei leichteren Rückenproblemen oder Arthrose kann Tanzen sogar lindernd wirken

Kursleitung: Inge Annemüller


Termine: jeden 1. und 3. Donnerstag um 10.00 Uhr

 

Sport bei Osteoporose und Diabetes


Angeleitet von zwei ehemaligen Physiotherapeutinnen betätigen sich die Gruppen mit Seniorinnen und Senioren sportlich, um trotz ihrer Erkrankung an Osteoporose oder Diabetes fit und in Bewegung zu bleiben. Die Teilnehmer/innen erwartet ein vielfältiges Angebot, so werden zur Erwärmung und Einstimmung Tai-Chi Übungen mit Musik praktiziert, kleine gymnastische Spiele und Bewegungs- und Gleichgewichtsübungen mit Reifen durchgeführt. So beugen die Teilnehmer/innen der Sturzgefahr vor und kräftigen ihre Muskulatur.
Die Gruppen existieren schon seit 17 Jahren und sind aus Selbsthilfegruppen entstanden.

Kursleitung: Physiotherapeutinnen Magret Wünsche und Ute Enger

Termine: Dienstags 8:30 Uhr/9:30 Uhr/10:30 Uhr

Der Kurs pausiert im Moment. Eine Fortsetzung wird rechtzeitig bekannt gegeben.



 

Asiatische Bewegung/ Tai Chi for Arthritis


Tai Chi fördert das harmonische Körperbewusstsein durch gesunde, meditative Bewegungen und wird in China zur Prävention, sowie zur Unterstützung von Heilungsprozessen eingesetzt.

Im Zentrum des Übens stehen fließend ineinander übergehende langsame Bewegungen die von natürlicher Atmung und Konzentration begleitet werden.

Durch die langsamen, gleichmäßigen Bewegungen entspannt sich der Übende nach und nach. Die Atmung wird langsamer, ruhiger und tiefer so kann sich Entspannung, Gelassen- und Ausgeglichenheit einstellen. Das Bewegungsangebot eignet sich besonders für Ältere sowie auch für Menschen mit Bewegungseinschränkungen und führt zur Harmonisierung des gesamten Körpers und Körperempfindens und hilft Stress abzubauen.

Die Muskeln, Sehnen, Bänder, Gelenke und Knochen werden bei rhythmischen Bewegungen gleichmäßig beansprucht und gestärkt. Nach längerem Üben wird sich die Körperhaltung verbessern, das Gleichgewichtsgefühl und die Konzentration werden gefördert und das Immunsystem positiv beeinflusst.

Neben Beschwerden wie Rückenschmerzen, Stress, Schulter- und Nackenverspannungen, wirkt Tai Chi positiv bei Kopfschmerzen, Verdauungs- und Schlafstörungen.

Die Teilnehmer brauchen keine Vorkenntnisse. Leichte Schuhe und bequeme Kleidung wird empfohlen.

Der Kurs findet jeden Montag um 15:30 Uhr unter der Leitung von Ramona Beyer statt, die seit 2016 für das Programm „Tai Chi for Arthritis nach Dr. Paul Lam“ zertifiziert ist.